Kempten - Aufgrund der weiterhin unsicheren Lage rund um die Corona-Pandemie hat sich das Team vom Römerfest CAMBODVUNVM mit großem Bedauern entschlossen, das größte Römerfest Süddeutschlands am 31. Juli und 1. August 2021 abzusagen.

Das Römerfest CAMBODVNVM erwartet alle zwei Jahre fast 10.000 Gäste und lädt Hunderte von Akteur*innen aus ganz Europa auf das Gelände des Archäologischen Park Cambodunum ein. In diesem Jahr lassen sich die notwendigen Schutzmaßnahmen aber nicht in der gebotenen Qualität und zu adäquaten Kosten umsetzen. Der gesundheitliche Schutz der Gäste, der Mitwirkenden und der Mitarbeitenden haben oberste Priorität. Die Verantwortlichen im Kulturamt der Stadt Kempten bedauern die Absage sehr.

Damit die Kemptenerinnen und Kemptener und alle Gäste der Stadt in diesem Jahr trotzdem «Römerzeit live» erleben können, werden sie von den Pfingstferien bis zum Ende der Sommerferien beim „Römersommer 2021“ mit attraktiven Veranstaltungen am historischen Ort direkt in die Römerzeit entführt. An mehreren Sommerwochenenden können die Besucherinnen und Besucher die internationalen Stars der römischen Reenactment-Szene hautnah erleben und so den „Spuren des Imperiums“ folgen. In kleinerem Rahmen können die Gäste römischen Handwerkern über die Schulter schauen, antike Maltechniken kennenlernen oder sich selbst Schmuckstücke aus Knochen oder Geweih anfertigen.

Das nächste Römerfest CAMBODVNVM in gewohnter Festivalatmosphäre ist für das Jahr 2023 geplant. Im nächsten Jahr findet die 6. KunstNacht Kempten am 24.09.2022 statt.

Aktuelle Informationen zum Römerfest und rund um den Archäologischen Park Cambodunum finden sich auch immer auf www.apc-kempten.de sowie auf Facebook @apc.kempten.offiziell und Instagram @apc.kempten.