Radolfzell - Eigentlich sollten die Bilder der längsten Freiluftgalerie „aufgehängt und hochgesehen“ zur Radolfzeller Kulturnacht abgehängt und verkauft werden. Durch die Absage werden die 34 Bilder nun einen weiteren Monat die Seestraße zieren und können ab sofort käuflich erworben werden.

Wer es bisher noch nicht geschafft hat die 34 großformatigen Bilder in der Seestraße in Radolfzell zu bestaunen, hat jetzt noch bis Anfang November Zeit. Unter dem Motto „Geheim-Blicke Radolfzells“ hat die Aktionsgemeinschaft Radolfzell e.V. dort in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal die Fotoausstellung realisiert. Die Aufnahmen der Hobbyfotografen mit der Größe 1,50m x 2,00m können ab sofort zum Preis von 180,00 Euro inkl. MwSt. in der Geschäftsstelle der Aktionsgemeinschaft gekauft und ab Anfang November abgeholt werden.

Wer sich nicht für eines der Bilder entscheiden kann, hat zudem die Möglichkeit einen Kalender für 12,00 € und eine DIN A2 Collage aller Aufnahmen in der Geschäftsstelle der Aktionsgemeinschaft sowie der Tourist-Information in der Seestraße für 5,00 Euro zu erwerben.

Motto 2021: „Unsere Heimat – Radolfzell und Ortsteile“

Dank des großen Erfolges startet die Fotoausstellung „aufgehängt und hochgesehen“ im kommenden Jahr in die dritte Runde. Von März bis Oktober 2021 werden erneut großformatige Fotos die Seestraße in Radolfzell zieren. Passend zu den Heimattagen Baden-Württemberg, die im kommenden Jahr in Radolfzell stattfinden, lautet das Motto: „Unsere Heimat – Radolfzell und Ortsteile“. Hobbyfotografen sind aufgerufen Bilder einzureichen.

Bis zum 31. Dezember können Fotografen ihre Werke einsenden. Welche Bilder im kommenden Jahr von März bis zur Kulturnacht am 2. Oktober die Seestraße zieren werden, entscheidet eine Jury der Aktionsgemeinschaft mit fachlicher Unterstützung durch den Fotoclub Radolfzell und kuhnle + knödler fotodesign. Mit 17 Aufhängungen in der Seestraße bietet die Galerie Platz für bis zu 34 Bilder, die hier ein halbes Jahr lang den Blick der Passanten auf sich ziehen werden. Im Rahmen der Kulturnacht werden die Bilder verkauft.

 „Die Bilder sollen Heimatgefühl transportieren und Lust auf unsere tolle Stadt sowie deren Ortsteile machen“, erklärt Stefan Heck, der den Arbeitskreis der Aktionsgemeinschaft Radolfzell leitet.

Anforderungen für die Teilnahme am Fotowettbewerb:

  • Einsendeschluss: 31.12.2020

Bilder senden an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Dateien über 15 MB bitte wetransfer.com

Technische Anforderungen an die Bilder: mindestens 10 Millionen Pixel, geeignet für Querformat,

Dateiformat: .jpeg , .tif oder .raw

  • unterschriebene Teilnahmebestätigung zwingend erforderlich
  • Teilnahmebedingungen unter herzlich-einkaufen.de/freiluftgalerie

Die Freiluftgalerie „aufgehängt & hochgesehen“ mit 34 großformatigen Aufnahmen von Hobbyfotografen wurde 2019 erstmals als Fotowettbewerb von der Aktionsgemeinschaft Radolfzell e.V. ausgerufen und in der Seestraße umgesetzt. Unterstützt wird sie dabei von der Schlosserei Repnik, dem Schuhhaus Hafner, der Sparkasse Hegau-Bodensee, den Stadtwerken Radolfzell und der Tourismus- und Stadtmarketing Radolfzell GmbH.