Meersburg - In der Nacht zum heutigen Dienstag haben unbekannte Täter gegen 02.50 Uhr einen freistehenden Geldausgabeautomaten beim Fährhafen in Meersburg gesprengt. Durch die Detonation wurde nicht nur der Automat total zerstört, sondern auch eine danebenstehende Telefonzelle in Mitleidenschaft gezogen. Personen wurden dabei nicht verletzt. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf rund 15.000 Euro. An das Bargeld gelangten die Unbekannten jedoch nicht, da der Tresor des Geldautomaten unversehrt blieb. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung fehlt von den Tätern bislang jede Spur. Personen, die zur fraglichen Zeit Verdächtiges im Bereich des Fährhafens beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Friedrichshafen, Tel. 07541/701-0, zu melden.