Ravensburg - Heute Morgen gegen 5.45 Uhr wurden die Freiwillige Feuerwehr Friedrichshafen, der Rettungsdienst sowie die Polizei zu einem Hotel in die Sonnenbergstraße alarmiert. In dem Gebäude hatte die automatische Brandmeldeanlage ausgelöst, außerdem war eine Verrauchung im Treppenhaus festzustellen. Durch das Hotelpersonal wurde daraufhin das Gebäude evakuiert, etwa 80 Gäste mussten ihre Zimmer verlassen. Zwei Personen wurden mittels Drehleiter der Feuerwehr aus dem Haus gebracht. Im Rahmen der Absuche des Gebäudes durch die Feuerwehr konnte die mutmaßliche Brandausbruchstelle schließlich in einem Stromverteilerkasten im Keller ausfindig gemacht und das Feuer schnell gelöscht werden. Aus bislang nicht geklärter Ursache war es offenbar zu einem Schwelbrand gekommen. Im weiteren Brandverlauf breitete sich der Rauch durch einen Wäscheschacht in die oberen Stockwerke aus. Mehrere Gäste, die kurzzeitig Brandrauch eingeatmet hatten, wurden durch die Schnelleinsatzgruppe des Sanitätsdienstes erstversorgt. Die evakuierten Personen kamen vorübergehend in einer nahegelegenen Sporthalle unter. Für die Dauer der Lösch- und Rettungsmaßnahmen mussten die Henri-Dunant-Straße und die Sonnenbergstraße voll gesperrt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur genauen Brandursache aufgenommen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens kann aktuell noch nicht beziffert werden.